Was gibt es Neues?

NEUERSCHEINUNGEN IM PROFIL VERLAG:

L O G O T H E R A P I E.  Weltweites Renommée geniesst die Psychotherapeutin Elisabeth LUKAS, die 2014 die Ehrenprofessurwürde der Universität Moskau erhalten hat. Sie machte das logotherapeutische Werk von Viktor E. Frankl wie keine andere bekannt. Vor kurzem erschien die erweiterte und neue Entwicklungen des ICD berücksichtigende 4. Auflage ihres "LEHRBUCHES DER LOGOTHERAPIE. Menschenbild und Methoden." Das einzige Lehrbuch der Logotherapie weltweit!  - Als Sonderdruck aus diesem Lehrbuch haben auch wir das Kapitel "Gedanken zu einer Rhetorik der Liebe" herausgegeben.

Die aktuelle Neuerscheinung von Dr. Elisabeth LUKAS ist das gemeinsam mit Dr. Heidi SCHÖNFELD  verfasste Buch "SINNZENTRIERTE PSYCHOTHERAPIE. Die Logotherapie von Viktor E. Frankl in Theorie und Praxis", das als praktische Fortführung des Lehrbuches zu verstehen ist und sich vor allem an Auszubildende in der Logotherapie richtet, aber auch von Klienten verstanden und mit Gewinn gelesen kann. "Mit einem Mal versteht man, was Logotherapie ist!"

Die Reihe der Neuauflagen der viel gelesenenTaschenbücher von Elisabeth LUKAS wurde fortgesetzt: "SPANNENDES LEBEN. In der Spannung zwischen Sein und Sollen". als erweiterte 4. Auflage! – "INSPIRATIONEN FÜR DIE SEELE. Das geistige Erbe Viktor E. Frankls" ist die 2. veränderte Auflage ihrer Einführung zum Denken von Frankl. "WERTFÜLLE UND LEBENSFREUDE. Logotherapie bei Depressionen und Sinnkrisen" liegt auch bereits in der 4. neubearbeiteten Auflage vor! – "LEBENSSTIL UND WOHLBEFINDEN. Seelisch gesund bleiben" in der 3. erweiterten Auflage! –  Mehr unter: Neuerscheinungen ...

"K L A G E N F U R T E R   I N T E R -D I S Z I P L I N Ä R E S   K O L L E G"

In dieser neuen Buchreihe werden die Ergebnisse einer akademischen Novität publiziert, des „Interdiziplinären Seminars“. Diese neue Einrichtung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat zum Ziel, die Studierenden an die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Sichtweisen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen heranzuführen und sie dadurch für die komplexen Problemstellungen in der Praxis zu sensibilisieren. 

Mitte 2015 erscheint ein weiterer Band, das dem Thema "SPIEL" gewidmet ist, herausgegeben von Prof.Dr. Wilfried ELMENREICH und Dr. Horst Peter GROSS.

Die Bände davor behandelten die Themen "ENERGIE. Interdisziplinäre Perspektiven auf eine knappe Resource" (hrsg. von Prof. Günther GETZINGER und Dr. Horst Peter GROSS); "Das HAUS", hrsg. von Proff. Martin HITZH. P. GROSSGerhard LEITNER;  "VISUELLE KULTUR", hrsg. v. Prof.  Jörg HELBIG und H. P. GROSS, sowie "DIE ALPEN ADRIA-REGION", hg. v. Prof. Heike EGNER und H. P. GROSS. Mehr unter Neuerscheinungen .

T E C H N I K -  UND  W I S S E N- S C H A F T S F O R S C H U N G. Hier erschien vor kurzem der Bd 49 "UNLÖSBARE PROBLEME. Warum Gesellschaften kollabieren", herausgegeben von Prof. Dr. Arno BAMMé.

F E R D I N A N D   T Ö N N I E S . Das Werk des visionären deutschen Soziologen wird besonders gepflegt und aufbereitet von der Ferdinand-Tönnies-Arbeitsstelle am Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Leitung Prof. Dr. Arno BAMMé. Zuletzt erschienen in der Reihe "Materialien" die Bände: "SOZIOLOGISCHE SCHRIFTEN 1906-1909" (Bd. 27), "SCHRIFTEN ZU SPINOZA" (Bd. 26), "SCHRIFTEN ZU THOMAS HOBBES" (Bd. 25), "THOMAS HOBBES, LEBEN UND LEHRE" (Bd. 24), "KARL MARX, LEBEN UND LEHRE" (Bd. 23), "DER NIETZSCHE-KULT" (Bd. 22)Für 2016 ist noch der Band "GEMEINSCHAFT UND GEELLSCHAFT" (Bd. 28) geplant. Ergänzend erschienen in der Reihe Tönnies im Gespräch die Neuauflage des klassischen Buches von Alfred Bellebaum "DAS SOZIOLOGISCHE SYSEM VON FERDINAND TÖNNIES" (Bd.7) und "RISIKO UND ENTSCHEIDUNG. Gesellschaft im Anthropozän" (Bd. 6). Mehr unter: Neuerscheinungen ...

F R E I Z E I T - UND  T O U R I S M U S-    W I S S E N S C H A F T . Ein neuartiges Lehrbuch ist hier anzuzeigen. "GESUNDHEITSREISEN UND GESUNDHEITSTOURISMUS" von H.Jürgen Kagelmann und Walter Kiefl präsentiert in einem  Band eine präzise Einführung in das komplexe Themengebiet und ein Lexikon aller derzeit bekannten Reisearten. 

Unlösbare Probleme

Warum Gesellschaften kollabieren
367

Energie

Interdisziplinäre Perspektiven auf eine knappe Ressource
369

Spannendes Leben

In der Spannung zwischen Sein und Sollen. 4. durchges. Auflage
351

Gedanken zu einer „Rhetorik der Liebe”

Sonderdruck aus dem „Lehrbuch der Logotherapie“
386

Freiheit und Geborgenheit

Themenfeld(er): Lebenshilfe |  Logotherapie |  Psychologie |  Psychotherapie
Freiheit und Geborgenheit
Süchten entrinnen – Urvertrauen gewinnen. 3. erw. Auflage
Erschienen in der Reihe: Heilkunst und Lebenskunst in der Logotherapie, Band 6
2011
132 Seiten, Paperback, 19 x 12,5 cm cm
3. Auflage des Titels "Freiheit und Identität"
ISBN: 978-3-89019-669-5
EUR[D] 14,80
Die dritte, erweiterte und aktualisierte Auflage des Buches "Freiheit und Identität. Logotherapie bei Suchtproblemen"

Seit dem Tod Viktor E. Frankls (1905-1997) ist das Interesse an der von ihm entwickelten „Dritten Wiener Schule der Psychotherapie“ – der Logotherapie – sprunghaft angestiegen.

Viele Menschen fühlen sich weltweit von seiner schlichten und doch so faszinierenden „Ärztlichen Seelsorge“ berührt und angesprochen. Besonders die Einbeziehung der Sinnfrage in alle Belange gelingenden Lebens findet gegenwärtig ein außerordentlich zustimmendes Echo.

Nicht nur Suchtgefährdete, sondern auch Angehörige von Suchtkranken können seelisch heil bleiben. Voraussetzung dafür ist, dass sie erstens sich voll Liebe und ohne Angst auf den Weg machen, zweitens den Humor nicht verlieren, drittens untereinander zusammenhalten, viertens Konflikte durch gemeinsame Beschlüsse lösen, fünftens ihre eigene Lebenskultur bewahren.

Die genannten fünf Punkte sind zugleich Kennzeichen gelungener Identitätsfindung, denn sie besagen nicht weniger als dass ein Mensch mit sich selbst übereinstimmen kann und auch unter enormem Druck nicht an sich selbst zweifeln muss.

Liebe und Humor befreien ihn zur ungebremsten Vitalität. Kooperation und Entschlusskraft stärken ihn an seinen Grenzen.

Das innere Niveau schreibt seine Geschichte...

Wer mit Abhängigen beruflich oder familiär eng zu tun hat, sollte solcherart in sich gefestigt sein. Denn das Gegenteil von Abhängigkeit ist eigentlich nicht Unabhängigkeit (die wir anfällige Wesen zur Gänze sowieso niemals erlangen), als vielmehr Identität.

Es ist die Treue zum Besten in uns selbst.

 

INHALT

Teil I − Süchten entrinnen

Logotherapie und Suchtprävention

  I Einen Sinn im Leben finden

  II Sinnvolle Entscheidungen treffen 

  III Sinnvolle Entscheidungen durchtragen 

Wovon hängt Abhängigkeit ab? 

Identitätsfindung als schöpferischer Prozess 

Die natürliche und hingebungsvolle Selbstvergessenheit 

Die betäubende Selbstvergessenheit 

Was die Erziehung (nicht) leisten kann 

Der Faktor „Erziehung“ 

Relaxation und Willensstärkung 

Stationäre Therapie 

Ambulante Zwei-Stufen-Therapie 

Die logotherapeutische Zutat

Gedanken zur Alkoholikernachbetreuung

Die Bedeutung der Selbstachtung 

Und wie überleben die Angehörigen? 

  I Den Rucksackinhalt überprüfen

  II Reiseproviant einpacken 

  III Bergkameradschaft üben 

  IV Einen Wegeplan schmieden

  V Auf der Höhe bleiben 

Teil II − Urvertrauen gewinnen

Die Suche nach dem gelobten Land

Das Gleichnis vom Exodus

  1. Die Wolke ist stets voraus  

  2. Die Wolke ist andersartig 

  3. Die Wolke ist unerreichbar 

Problem „geringes Urvertrauen“ 

Geborgenheit – eine Paradoxie? 

Keine Geborgenheit – was dann? 

Zum Burnout-Syndrom 

Zur weltweiten Ökokrise

Der Zufall – ein Wunder?

Das authentische Ich 

Subjektive Bewertungen 

Zufall und Vorsehung

Wider das Prinzip Enttäuschung 

Die „prima causa“ des Lebenswillens

Hoffnung und Enttäuschung

Depressiver Realismus 

Frankls Wiederentdeckung

Hoffnung und Geheimnis 

Tragischer Optimismus 

Zusammenschau 

Zweifache Wertebesinnung 

Glauben an einen tieferen Sinn 

Anhang

Über die Autorin

Empfohlene Bücher der Autorin