Was gibt es Neues?

LOGOTHERAPIE

Die Reihe der Neuauflagen der viel gelesenen Taschenbücher von Elisabeth Lukas wurde fortgesetzt: 

Souveränität und Resilienz - Tragödien in einen Triumph verwandeln.
Jederzeit kann das Schicksal mit niederschmetternder Wucht zuschlagen. So erging es Viktor E. Frankl, der ins KZ kam und seine gesamte Familie verlor. Er überlebte zwar, doch musste er sich von einem „Bündel Elend“ wieder emporarbeiten und wurde ein berühmter Wissenschaftler. Ein Beispiel dafür, wie man sich seelisch regenerieren kann. Es glimmt ein geistiger Funke im Menschen, der selbst von Tragödien nicht auszulöschen ist …

Weisheit als Medizin - Logotherapie bei Tinnitus, chronischen und unheilbaren Krankheiten.
Manche Krankheiten sind hartnäckig. Muss man sich deshalb mit seinen Einschränkungen und Blessuren abfinden? Die Logotherapie zeigt uns, wie wir uns trotzdem geistig über so manche Misslichkeit erheben, Schwächen ertragen, Chancen entdecken können. Kein chronisches Leiden kann uns wirklich daran hindern, ein sinnerfülltes und zufriedenstellendes Leben zu führen.


Bei uns erscheint die erweiterte und neue Entwicklungen des ICD berücksichtigende 4. Auflage ihres "Lehrbuch der Logotherapie." Das einzige Lehrbuch der Logotherapie weltweit!

 

KLAGENFURTER INTERDISZIPLINÄRES KOLLEG

In dieser neuen Buchreihe werden die Ergebnisse einer akademischen Novität publiziert, des „Interdiziplinären Seminars“. Diese neue Einrichtung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat zum Ziel, die Studierenden an die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Sichtweisen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen heranzuführen und sie dadurch für die komplexen Problemstellungen in der Praxis zu sensibilisieren. 

2020 erscheint ein weiterer Band, der dem Thema "Digitalisierung" gewidmet ist, herausgegeben von Prof. Gerald Reiner und Dr. Horst Peter Gross.

 

FERDINAND TÖNNIES

Das Werk des visionären deutschen Soziologen wird besonders gepflegt und aufbereitet von der Ferdinand-Tönnies-Arbeitsstelle am Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Leitung Prof. Dr. Arno Bammé. Zuletzt erschienen in der Reihe "Materialien" der Band 35 "Soziologische Schriften 1926 - 1928"

Ergänzend erschienen in der Reihe Tönnies im Gespräch die Neuauflage des klassischen Buches von Cornelius Bickel "Soziologie als skeptische Aufklärung zwischen Historismus und Rationalismus" (Bd.11). Mehr unter: Neuerscheinungen ...

 

DIE REIHE RUDOLF GOLDSCHEID - WERKE

Der österreichische Soziologe Rudolf Goldscheid (1870-1931) ist einer der Gründungsväter des Faches im deutschen Sprachraum und war die treibende Kraft im Entstehungsprozess der „Deutschen Gesellschaft für Soziologie“. Abgesehen von Ferdinand Tönnies, der ihm sehr verbunden war, ist wohl kaum einer der frühen Soziologen so häufig missverstanden worden wie Rudolf Goldscheid.
Seine „anthropozentrische Systemtheorie der sozialkulturellen Evolution“ (Mikl-Horke) beginnt erst heute, angesichts der „ökologischen Frage“ und der damit einher gehenden Nachhaltigkeitsdiskussion, ihre eigentliche Wirkung zu entfalten. Die fünfbändige Werkausgabe stellt sich der Aufgabe, Unkenntnisse zu beheben und Missverständnisse auszuräumen.

Tourismusforschung in Bayern

Tourismusforschung in Bayern
Aktuelle sozialwissenschaftliche Beiträge
2007
480 Seiten, Gb, 24 x 17 cm
ISBN: 978-3-89019-592-6
EUR[D] 38,00
Dieses Buch ist das erste, das einen aktuellen Überblick über die breitgespannte Tourismus- und Freizeitforschung in Bayern gibt, d.h. die vielfältigen Projekte, die an bayerischen Hochschulen und angegliederten Institutionen betrieben werden. Der Band konzentriert sich auf einige der derzeit meistdiskutierten Themata. Er macht deutlich, wie wichtig die angewandte Tourismuswissenschaft in Bayern mittlerweile geworden ist und welche Beiträge, Konzepte, Perspektiven die sozialwissenschaftlich orientierte Freizeit- und Tourismuswissenschaft leisten kann. Das Buch ist Überblick, aber auch Nachschlagewerk. Früher 49,80 Euro, jetzt nur noch 38,00 Euro

Über 50 Experten aus Geographie, Psychologie, Soziologie, Kommunikationswissenschaft, Volkskunde, Forstwissenschaft, Ethnologie, Pädagogik u.a. beschreiben in rd. 60 Artikeln neueste Ergebnis der interdisziplinären Tourismuswissenschaft.

Spaßbäder, Reiseführer, Waldbesucher, Erlebniswelten, Flughafenshopping, Terrorismusfolgen, Ethnotourismus, Radwanderwege, Musicalmarkt, Factory Outlet Centers, Wellnesstourismus, touristische Reisestile, Hotelattraktivierung, Cluburlaub, Nationalparks, Web-Mapping, Thermenländer, Ökotourismus, Weinführungen, Flugangsttherapie, FKK-Ferien, Reiseprospekte, Freizeitparks, Filmtourismus, Kinderreisebücher, Online-Reiseprognosen,TV-Reiseshopping, Städteimages, Studienreiseleiter sind nur einige der vielen Themen, die das Buch behandelt.

Die Bandbreite ist durchaus nicht auf Bayern beschränkt: Australische Großstädte, Florida, Oberbayern, Thüringen, Ingolstadt, die Sahara, die Philippinen, der Bayerische Wald, die Steiermark, der Titicacasee, Mainfranken, Mongolei, Polen, Spanien, u.a. sind Gegenstand von Beiträgen.

Weitere Details zum Buch in: www.tourismusforschung-in-bayern.de.

Das Buch ist eine Initiative von Tourismuswissenschaftlern der Universitäten München, Augsburg und Eichstätt.

Inhalt:

GELEITWORTE von Dr. Otto Wiesheu u. Dr. Rüdiger Leidner

VORWORT der Herausgeber

ZUR EINLEITUNG: Die Bedeutung des Fremdenverkehrs für Bayern. Eine wissenschaftshistorische Grille (Hasso Spode)

I. DIE GESCHICHTE DER TOURISMUSFORSCHUNG IN BAYERN: DER STARNBERGER STUDIENKREIS FÜR TOURISMUS

II. TOURISMUS UND KULTUR
Kollektive Mentalitäten im Tourismus - Via Danubia als Beispel für Thematisierung im Kulturtourismus - Erlebniswelt Renaissance - Kulturtourismus als Segment des Incoming-Tourismus in Polen - Ethnotourismus - Menschen als Reiseziel - Authentizität, Kommerzialisierung und die Bewohner des Titicacasees im touristischen Diskurs

III. STÄDTE- UND SHOPPINGTOURISMUS
Städtetourismus und Kultur in Ingolstadt - Musicalmarkt in Deutschland - Shoppingtourismus zu Factory Outlet Centers

IV. ERLEBNISWELTEN UND FREIZEITGROßEINRICHTUNGEN
Erlebnisse, Erlebnisgesellschaften, Erlebniswelten - Zum unbefriedigenden Stand einer folgenreichen Diskussion - Erlebniswelten in den USA unter dem Einfluss politischer Krisen und terroristischer Bedrohung - Kommunikationsstrategien von Erlebniswelten - Trends und Entwicklungen auf dem Markt der Bäder und Thermen - Flughafen München als Konsum- und Erlebniswelt - Hotelattraktivierung im Mittelgebirge

V. WELLNESS- UND GESUNDHEITSTOURISMUS
Die Entwicklung des Wellness- und Gesundheitstourismus - Wachstumszyklen von Destinationen des Wellness-Tourismus: Das Beispiel des Steirischen Thermenlandes - Hotelattraktivierung im Mittelgebirge - Die Idee des Landschaftshotels

VI. STRAND- UND ERHOLUNGSURLAUB
Strand- und Badeurlaub: Fragestellungen, Methoden und Forschungsperspektiven - FKK-Ferien - Cluburlaub

VII. NATUR UND NACHHALTIGE TOURISMUSENTWICKLUNG
Tourismus und Natur - Aspekte einer vielschichtigen Beziehung - Medienwald; Erlebniswald, Urwald, Wirtschaftswald: Wahrnehmungen des Waldes - Erholung zwischen toten Bäumen - Die Entwicklung des Alpentourismus und touristische Reisestile - Nachhaltigkeitsbewertung im alpinen Pauschaltourismus - Wanderwege als Element nachhaltiger Tourismusentwicklung - Neue Wege in der Wintersportregion Fichtelgebirge, ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltbezug im Tourismus - Nationalparks im Spannungsfeld von Kultur, Natur und Ökonomie - Ökotourismus, Diskurse und Widersprüchlichkeiten. Eine Fallstudie im Northern Sierra Madre Natural Park, Philippinen - Akteursorientiertes Management in afrikanischen Großschutzgebieten südlich der Sahara - Visit Mongolia 2003. Erkundungen auf touristischem Neuland

VIII. TOURISMUS ALS BERUF
Reiseleiter. Theoretische Einblicke in eine touristische Schlüsselprofession - Das berufliche Selbstverständnis von (Studien-) Reiseleitern - Zentrale Ergebnisse einer empirischen Untersuchung - Gästeführer Weinerlebnis Franken - neue Wege im Tourismus Mainfrankens - Managing across cultures. Reflexionen zur interkulturellen Kompetenz im Tourismusmanagement

IX. TOURISMUS UND GESUNDHEIT
"Flugzeuge im Bauch" - Psychologische Interventionen bei Flugangst - Virtuelle Welten als Therapiesystem gegen Ängste bei Flugreisen/Tunnelfahrten

X. REISEMEDIENFORSCHUNG
Tourismus und Medien zu Beginn des 21. Jahrhunderts - Imaginäre Urlaubsräume? 100 Jahre Tourismuswerbung in Deutschland - Reiseführernutzung und Reiseverhalten - Reiseführer im Vergleich: Erfahrungen aus 13 Jahren kritischer Marktbeobachtung - Kinder und Reisebücher - Palmen und Strand aus dem Fernsehen: Die Zukunft des TV-Reiseshoppings in Deutschland - Filmtourismus - Urlaub wie im Film

XI. METHODENFRAGEN
Online-Reiseprognosen - ein neuer Ansatz in der Tourismusforschung - Medienframes als Konstruktionsprinzipien touristischer Destinationsimages; eine Pilotstudie am Beispiel von Sydney und Melbourne - Imageanalysen in der Tourismusforschung; die Beispiele Oberbayern und Garmisch-Partenkirchen - Web Mapping, Location Based Services und Business Mapping im Destinationsmanagement. Einsatzmöglichkeiten und aktuelle Entwicklungen im touristischen Geoinformationssektor.

ANHANG: Sachregister - Die Autoren und Autorinnen

Stichwörter: Australien | Bayerischer Wald | Cluburlaub | Erlebniswelt | Erlebniswelten | Ethnotourismus | Factory Outlet Center | Filmtourismus | FKK-Ferien | Florida | Flugangsttherapie | Flughafenshopping | Freizeitparks | Gesundheitstourismus | Hotelattraktivierung | Ingolstadt | Kinderreisebücher | Kulturtourismus | Mainfranken | Mongolei | Musicalmarkt | Nationalparks | Naturtourismus | Oberbayern | Online-Reiseprognosen | Philippinen | Polen | Radwanderwege | Reiseführer | Reiseprospekte | Sahara | Spanien | Spaßbäder | Steiermark | Studienreiseleiter | Städte-images | Städtetourismus | Terrorismus | Thermenländer | Thüringen | Titicacasee | Tourismusforschung | Tourismusmarketing | Tourismuswissenschaft | touristische Reisestile | TV-Reiseshopping | Waldbesucher | Web-Mapping | Weinführungen | Wellnesstourismus | Ökotourismus | Ökotourismus